Reiseangebote 2017

Zypern - zu Gast bei den Göttern

Zyperns bunte Traumlandschaften an der Küste und im tiefen Gebirge wollen erwandert werden: traumhafte Wanderpfade auf der Akamas-Halbinsel, spannende Kultur- und Naturexpeditionen, Geologie, Botanik, Orchideen, Ornithologie und Alltagsleben auf der Insel der Götter, der östlichsten Insel im Mittelmeer … die vielen Facetten der abwechslungsreichen Landwirtschaft auf Zypern zaubern auch heutzutage eine wahrhaft gesunde, aromatische und schmackhafte Mittelmeerküche. Zyperns international bekannten Weine locken: Wir erfahren viel Wissenswertes über Zypern als bedeutendes Weinanbaugebiet im Mittelmeer. Und nicht zuletzt wird uns Paphos, Europas Kulturhauptstadt 2017, in seinen Bann ziehen.

1. Tag:  Anreise und Transfer zum Hotel Cynthiana Beach


2. Tag:  Paphos, die europäische Kulturhauptstadt 2017,  bezaubert mit viel buntem Flair. Das Provinzstädtchen am Meer mit dem idyllischem Hafen, strahlt Beschaulichkeit und Ruhe aus. Zur Zeit der Missionsreise des Paulus war Paphos die Hauptstadt Zyperns. Die malerisch angelegte Uferpromenade führt entlang kleiner Sandbuchten bis zum Fort aus der byzantinischen Epoche. Berühmt sind die Schätze des Altertums: die römischen Mosaiken in der Villa des Dionysos, eindrucksvolle Königsgräber und die Paulussäule.

Im benachbarten Dorf Yeroskipou, bekannt für Korbflechterei und Töpferei, besichtigen wir die Kirche Agia Paraskevi aus dem 10. Jhd. mit wunderschöner Frekenmalerei.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

3. Tag:  Wilde Avagas-Schlucht - Natur- und Wanderliebhaber geniessen auf einer faszinierend geführten Wanderung die intakte Natur in der Region der berühmten Schlucht von Avagas, die aus Kalkfelsen und Formationen von 300 m Höhe ein Naturspektakel sondergleichen darstellt. Aus 600 m Höhe führt unser Wanderweg an Oliven und wild wuchernder Macchia vorbei bis zur Küste. Urwüchsige Landschaften auf versteckten Pfaden der Region sind ein Hochgenuss für Wanderer: grandiose Panoramen auf das weite Meer und auf zerklüftete Steilhänge sind beeindruckend.

Gehzeit: ca. 4 Stunden Länge: 12 km Schwierigkeitsgrad: mittel. Aus Sicherheitsgründen (Steinschlag) durchwandern wir die Schlucht nicht auf ihrem Grund. Wir orientieren uns am Lauf der Schlucht von Avagas und bestaunen die geologischen Formationen aus der Vogelperspektive.

4. Tag:  Der wilde Westen - Wanderung in der Umgebung der Bäder der Aphrodite. Aphrodite, die Göttin der Liebe und Schönheit, suchte sich in diesem romantischen Landschaftsstrich verzauberte Plätzchen. Unsere Wanderung führt von den Bädern der Aphrodite auf einem Naturwanderweg zum Mouti tis Sotiras auf 370 m Höhe und wieder hinunter zum Meer. Die sagenumwobenen Bäder der Aphrodite sind von grosser Anziehungskraft. Ein Bad in der Quelle gilt als Jungbrunnen. Die Akamas Halbinsel ist für ihren besonderen Pflanzenreichtum bekannt. Die Wanderung führt an Johannisbrotbäumen und Olivenbäumen vorbei; eine strauchartige Vegetation bestimmt das Landschaftsbild aus Mastixsträuchern, Wacholder, Ginster und der dornigen Pimpernelle. Grandiose Panoramen auf die Chrysochoubucht, das türkisfarbene Meer und auf zerklüftete weisse Kalkstein Küsten begeliten uns.
Gehzeit: ca. 3 1/2 Stunden Länge: 10 km Schwierigkeitsgrad: mittel.


5. Tag:  Vier bunte Jahreszeiten  - Eine besondere Wanderung für Gäste, die die Schönheit der Landschaft und den Blütenreichtum nach Jahreszeit gezielt auf unseren auserwählten Naturpfaden suchen. Themen auf den Traumpfaden sind: Flora, Fauna, Botanik, Orchideen, Land & Leute. Bei dieser Fülle fällt jeder Abschied von Zypern besonders schwer.


Gehzeit: ca. 4 Stunden Länge: 12 km Schwierigkeitsgrad: mittel


6. Tag: Zum Berg des Propheten Elias und zum Kloster Agia Moni - Die Wanderung bewegt sich in ca.1.100m Höhe auf einer Hochebene, in der Fels- und Gesteinsbrocken verschiedener Grösse das Landschaftsbild prägen. Durch prächtige Weingärten führt der Wanderweg hinauf zum Berg des Propheten Elias auf ca. 1.200m. Wild zerklüftete Felswände des Berges sind Nistplätze für Vögel verschiedener Arten. Mit ein wenig Glück beobachten wir Gänsegeier!
Die Rundblicke auf unverdorbene pure Natur und über weite Teile der Insel werden uns begeistern.  Wir besichtigen das schon im 4. Jhdt. gegründete Kloster Agia Moni.
Gehzeit: ca. 3 1/2 Stunden Länge: 13 - 14 km Schwierigkeitsgrad: mittel


7. Tag: Pure Entspannung unter der wärmenden Sonne Zyperns... (fakultativer Ausflug möglich)

 

8. Tag:  Petra tou Romiou, Curium, Kolossi und Lomassol -
Am legendären Felsen der Aphrodite betrat Aphrodite, Göttin der Schönheit und Liebe die Insel Zypern. ... auch wir bestaunen den traumhaften Verlauf dieses Küstenabschnittes.
Anschließend besichtigen wir das antike Curium  mit dem griechisch-römischen Theater, dem Haus des Eustolius und der frühchristlichen Basilika. Die Panoramablicke auf das weite Meer sind einmalig.

Es folgt der Besuch der ehemaligen Ritterburg Kolossi, einer Gründung der Johanniter im Mittelalter. Ruinen einer Zuckerrohrfabrik zeugen vom einstigen Zuckerrohranbau auf Zypern.
Der berühmte Commandariawein, ein süsser Dessertwein, wird hier erzeugt und Ihr Reiseleiter hält ganz sicher eine kleine Kostprobe für Sie bereit!

Weiterfahrt durch weite Plantagenlandschaften der fruchtbaren Phassouriebene in die Stadt Limassol  mit Altstadtbesuch.
Wer möchte, kann die einfache Grillküche testen, in schmalen Gassen oder am Meer...

Alle weiteren Übernachtungen im Hotel Andreas und Melanie.

 9. Tag: Gebirgswanderung zu den Kaledonischen Wasserfällen - Der Wandertag kombiniert zwei herrliche Naturwanderwege. Eine Rundwanderung in etwa 1.700m Höhe führt uns im ersten Teil durch dichte Kiefernwälder. Dann gehr es talabwärts auf einem Naturlehrpfad, der entlang dem ganzjährig wasserführenden Gebirgsbach "kryos potamos - kalter Fluss" verläuft. Mehrmals ist der klare Bach über Steine und Steinplatten zu überqueren. Einzigartige Pflanzen, darunter Schwarzkiefern, Goldeichen, Aleppokiefern und Erdbeerbäume sind Wegbegleiter speziell auf dieser Fährte.
Ein grossartiges Bild bietet der Anblick der Wasserfälle: das Wasser des Flusses fällt in 15 m hohen Kaskaden herab. Als Bonbon zum Abschluss erfolgt der Besuch des typischen Gebirgsdorfes Omodhos  mit einer wunderschönen Kirche und ehemaligem Kloster.


Gehzeit: ca. 4 1/2 Stunden, Länge: 11 km,  Schwierigkeitsgrad: mittel; gute Trittsicherheit.

10. Tag: Pure Entspannung unter der wärmenden Sonne Zyperns... (fakultativer Ausflug möglich)

11. Tag: Nicosia, die geteilte Hauptstadt - Ein Besuch der Inselhauptstadt Nicosia steht auf dem Programm. Die Stadtrundfahrt führt entlang der Venezianischen Mauer und am berühmten
Famagustator vorbei. Die 10.000 jährige Geschichte Zyperns wird deutlich mit dem Besuch des Archäologischen und des Byzantinischen Museums - es zeigt wunderschöne Ikonen. Wir besuchen die Bischofskathedrale des Heiligen Johannes und den Palast des Erzbischofs  und sehen hervorragend erhaltene Fresken.

12. Tag:  Abschied nehmen fällt schwer. Zypern, wir kommen wieder !!
Rückflug nach Deutschland.

zurück zur übersicht
 Reisepreis  1390,- € im DZ
   Einzelzimmer + 165,- €
im Reisepreis  enthalten 11 Nächte im DZ mit Halbpension, alle Fahrten und Ausflüge wie beschrieben, sämtliche Eintrittsgelder und Gebühren, Einzelzimmer auf Anfrage, detaillierte Reiseinformationen, Sicherungsschein.
im Reisepreis nicht enthalten Hin- und Rückflug nach Zypern, Versicherungen, zweite Mahlzeit oder Picknick, Getränke
 Reisezeit  15. - 26.11.2017
 Unterkunft

 Hotel Cynthiana Beach, Paphos

und Hotel Andreas und Melanie, Govenor's Beach

 Gruppengröße  8 - 16 Personen
 Reiseleitung

 Dr. Wolfgang Hautumm, Archäologie und Kunstgeschichte

Christos Charalambous, Dipl. Geologe

 

 

   
Zypern - zu Gast bei den Göttern